Aktuelles aus dem Kirchenbezirk

30.08.2021

Ökumenische Mitmach-Aktion für einen nachhaltigen Lebensstil

Vier Wochen lang Anregungen und kleine Aufgaben

Konkrete Anregungen und Impulse geben, um den eigenen Lebensstil zu verändern: Das ist Ziel der ökumenischen Aktion "Trendsetter - Weltretter" vom 4. September bis 3. Oktober. Dieses Jahr lautet das Motto "Natürlich vielfältig". Im Mittelpunkt steht das Thema Artenvielfalt.

Mit der Aktion wollen die Kirchen stärker bewusst machen, wie schön und wertvoll die Natur ist. Zugleich geben sie Anregungen, um die Schöpfung zu schützen.

"Trendsetter - Weltretter" erstreckt sich über einen Zeitraum von vier Wochen. Jede Woche hat einen eigenen Themenschwerpunkt:

  • 1. Woche (5. bis 12. September): "Naturerfahrung – Lasst uns staunen!" – aufmerksam und achtsam mit Tieren und Pflanzen umgehen
  • 2. Woche (12. bis 19. September): "Wildnis entdecken!" - menschlicher Einfluss auf die Natur und Artenvielfalt
  • 3. Woche (19. bis 26. September): "Lasst wachsen!" - Gärten als ökologische Inseln, in denen Tiere Schutz und Nahrung finden
  • 4. Woche (26. September bis 3. Oktober): "Deine Stimme für die Artenvielfalt!" - Anregungen, um gesellschaftlich aktiv zu werden


Teilnehmende erhalten zu jedem der vier Themenschwerpunkte per E-Mail oder via Facebook eine Wochenaufgabe gestellt, die sie herausfordern, aber nicht überfordern soll. Zudem erhalten sie täglich Impulse und kleinere Tagesaufgaben passend zum Wochenthema. Sie können über E-Mail rückmelden, wie es ihnen mit den Wochen- und Tagesaufgaben ergangen ist.

Anmeldung und weitere Informationen

www.trendsetter-weltretter.de

 

Hintergrund
Die Mitmachaktion "Trendsetter - Weltretter" organisieren die Evangelische Kirche der Pfalz, das Bistum Speyer, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK Südwest) und die Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz zusammen mit vielen Kooperationspartnern und Unterstützern. Sie findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt. Die bisherigen Themenschwerpunkte waren: Einfach anders konsumieren (2018), Einfach anders bewegen (2019) und Einfach anders essen (2020).

 

« zurück