Aktuelles aus dem Kirchenbezirk

09.06.2022

Dekan Metzger

Verpflichtung erhalten

Oberkirchenrätin Marianne Wagner übernahm Metzgers Verpflichtung. Sie erinnerte an die umfassenden Veränderungen, die in der Kirche anstehen. Dazu könne Paul Metzger auf viele Erfahrungen in verschiedenen Bereichen bauen, sagte sie. Wagner beschrieb ihn als einen Menschen "mit sehr realistischem Blick auf die Kirche", der von großem Gottvertrauen getragen werde.

In seiner Predigt machte Dekan Metzger deutlich, dass Kirche und Glauben zugänglicher werden müssen und dass er daran auch in seinem neuen Amt arbeiten will. Er nannte verschiedene Hürden, die den Zugang für kirchenferne Menschen erschweren. Eine Barriere sei die schwierige Sprache. "Die Botschaft wird nicht mehr richtig rübergebracht", sagte er und zeigte dies an einem Beispiel. Laut Metzger habe die Kirche aber den klaren Auftrag, "dass uns normale Menschen verstehen".


Oberkirchenrätin Marianne Wagner (Zweite von links) überreicht die Verpflichtungsurkunde an Dekan Metzger (ganz links). Foto: Prot. Dekanat Ludwigshafen/Yvette Wagner

Neben der Oberkirchenrätin gestalteten weitere Beteiligte den Gottesdienst, darunter Kerstin Bartels, Seniorin (Stellvertreterin des Dekans) im Kirchenbezirk und Pfarrerin der Jona-Kirchengemeinde, der frühere Kirchenpräsident Christian Schad, Metzgers Vorgängerin Barbara Kohlstruck sowie Mitglieder des Bezirkskirchenrats und der Kirchengemeinde Pfingstweide. In der Pfingstweide ist Metzger weiterhin als Pfarrer tätig.

Den feierlichen Gottesdienst in der Apostelkirche begleiteten rund 150 Besucherinnen und Besucher. Grußworte überbrachten Daniela Beisel als Vorsitzende der Bezirkssynode, Ludwigshafens Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck, der katholische Dekan Alban Meißner sowie Christine Keller von der Kirchengemeinde Pfingstweide. Die musikalische Gestaltung übernahm Bezirkskantor Tobias Martin. Es erklangen unter anderem die "Romanze" aus "Leutnant Kishe" von Sergei Prokofiev, die Orchestersuite Nr. 3 in D-Dur von Johann Sebastian Bach und das Lied "Ich verlass dich nicht". yvw

 

« zurück