Aktuelles aus dem Kirchenbezirk

20.07.2021

Hilfe für Opfer der Hochwasser-Katastrophe

Kirche und Diakonie rufen zu Spenden auf


Das Diakonische Werk ist in den Hochwasser-Gebieten im Einsatz. Foto: Pixabay/Michael Gaida

"Die fürchterlichen Ereignisse und Bilder der letzten Tage bewegen uns zutiefst", sagt Kirchenpräsidentin Dorothee Wüst. "Viele Menschen in unserer Kirche in der Pfalz und Saarpfalz haben das große Bedürfnis zu helfen. Diese Möglichkeit eröffnen wir mit der Sonderkollekte am kommenden Sonntag in unseren Gottesdiensten, in denen wir für die Opfer und ihre Angehörigen beten werden."

Landesdiakonie-Pfarrer Albrecht Bähr ergänzt: "Weit über 100 Menschen haben ihr Leben verloren. Hunderte haben ihr Zuhause verloren. Lebensgrundlagen sind von einem auf den anderen Moment zerstört worden. Sie können die jetzt angelaufene Nothilfe mit Ihrer Spende unterstützen."

Von Sachspenden wird im Moment abgeraten. Grund: Die Lagermöglichkeiten sind erschöpft und Helfer können es kaum bewältigen, die Masse an Sachspenden zu sortieren.

Wer unabhängig von den Gottesdiensten oder schon jetzt spenden möchte, kann auf folgendes Spendenkonto überweisen:

Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. – Diakonie RWL
DE79 3506 0190 1014 1550 20
Stichwort: Hochwasser-Hilfe

Weitere Spendenmöglichkeiten finden Sie unter www.diakonie-rwl.de/hochwasser-hilfe

Dorothee Wüst dankt allen, die solidarisch sein wollen. "Im Gebet sind wir mit all denen verbunden, die betroffen sind. Mit unseren Spenden tragen wir etwas dazu bei, dass die Menschen, die in den letzten Tagen alles verloren haben, wieder Perspektive sehen können." yvw

 

 

« zurück