... Veranstaltungen heute, gestern und vorgestern.

Gottesdienste

in Corona-Zeiten

Das Corona-Virus hat vieles verändert. Die aktuelle Entwicklung des Infektionsgeschehens und die damit verbundene jeweils gültige Landesverordnung zur Corona-Bekämpfung geben den Rahmen dessen vor, was möglich und zulässig ist. 

So ist es erlaubt, gemeinsam Gottesdienst zu feiern, am Platz dürfen wir auf den Mundschutz verzichten. Das Singen ist jedoch nicht erlaubt.  

Es bleiben also weiterhin Gottesdienste mit gewissen Einschränkungen:

  • So werden alle Gottesdienstbesucher*innen eine Maske tragen müssen. Für die, die keine haben, halten die Gemeinden einige Mund-Nasen-Bedeckungen bereit.
  • Die Maskenpflicht entfällt am Sitzplatz.
  • Der Abstand zwischen den Gottesdienstbesucher*innen muss mindestens 1,5 Meter betragen. Personen aus demselben Haushalt dürfen aber beieinandersitzen.
  • Die Gesamtzahl der Besucher*innen ist – abhängig von der Größe des Gottesdienstraumes – begrenzt.
  • Alle Besucher*innen müssen namentlich registriert werden, um gegebenenfalls Kontakte nachverfolgen zu können. Manche Kirchengemeinden arbeiten mit Voranmeldungen für die jeweiligen Gottesdiente.
  • Gesangbücher können ausgeteilt werden, um zum Beispiel Liedtexte mitzulesen. Sie müssen vor einem weiteren Gebrauch aber 72 Stunden "ruhen".
  • Musik in geschlossenen Räumen darf durch kleine Ensembles unter Einhaltung der Abstandsregeln erklingen.
  • Die Türen werden zu Beginn und zum Ende offenstehen, auf eine gute Belüftung ist insgesamt zu achten.
  • Es wird keine Begrüßungen und Verabschiedungen per Handschlag geben.
  • Das Abendmahl wird in der nächsten Zeit nicht wie gewohnt gefeiert. Wo es gefeiert wird, sind besondere Hygienemaßnahmen erforderlich.
  • Taufgottesdienste sind grundsätzlich möglich.
  • In allen Kirchen wird es deutlich kühler sein als gewohnt, da sie nur grundtemperiert werden und nicht zu den Gottesdienten aufgeheizt werden dürfen. Warme Kleidung und eventuell auch eine kleine Kniedecke sind empfehlenswert.

In welcher Form Gottesdienste angeboten werden, entscheidet jedes Presbyterium eigenständig. Bitte beachten Sie daher die veröffentlichten Termine auf der Gottesdienstseite des Kirchenbezirks und auf den Homepages der Kirchengemeinden oder fragen Sie auf Ihrem Pfarramt nach.

 

« zurück