Pause gefällig?

Trauung

Segenshandlung anlässlich einer Eheschließung

TrauungTrauung in der evangelischen Kirche ist die kirchliche Trauung eine „Segenshandlung anlässlich einer Eheschließung“ – kein Sakrament. Um evangelisch heiraten zu können, muss ein Partner Mitglied der ev. Kirche sein.

Der gewünschte Termin für die kirchliche Trauung muss frühzeitig mit dem gewünschten Pfarrer bzw. der Pfarrerin abgesprochen
werden, ebenso auch die Frage nach dem Organisten und evtl. geplanten Solo-Musikstücken o.ä.

Wer nicht am momentanen Wohnort heiraten möchte, braucht vom zuständigen Pfarramt am Wohnort einen sog. Entlass-Schein, den man zur Trauung vorlegt. Dieser enthält die für die Trauung benötigten Daten und dient auch dazu, dass die Daten korrekt in die Kirchenbücher eingetragen werden können.

Weitere Infos zur kirchlichen Trauung finden Sie auf der Internet-Seite unserer Landeskirche (Hier klicken).

In der pfälzischen Landeskirche besteht prinzipiell die Möglichkeit, dass gleichgeschlechtliche Paare gesegnet werden.

In welchen Gemeinden dies möglich ist, entscheiden die jeweiligen Presbyterien. Wenden Sie sich an einen Pfarrer oder eine Pfarrerin Ihres Vertrauens um zu erfahren, wo in Ihrer Nähe eine kirchliche Segnung stattfinden kann.